Alles rund um den
Lehrberuf

Finde deine Traum-Lehrstelle in Tirol.

37 Tiroler LehrlingsausbilderInnen ausgezeichnet

Lehrbetrieb_Michael_Deutsch_Innsbruck 37 Tiroler LehrlingsausbilderInnen ausgezeichnet
Zertifikate und Diplome überreichte Arbeitslandesrätin Beate Palfrader im Rahmen des 22. LehrlingsausbilderInnen-Kongresses an 37 LehrlingsausbilderInnen. Auch die TeilnehmerInnen des „2. EUSALP-Forums zur Dualen Ausbildung“, das am Vormittag stattfand, nahmen am Kongress teil, bei dem der Weiterbildungspass für LehrlingsausbilderInnen des Landes Tirol als „Best Practice“ Beispiel präsentiert wurde. Veranstaltungsort für den AusbilderInnenkongress ist traditionell ein Unternehmen. Heuer war es die Sky Lounge der Firma Thöni in Telfs.

In Tirol bilden aktuell 3.336 Betriebe fast 11.000 Lehrlinge aus

"Das Ziel ist, die hohe Ausbildungsqualität zu halten und die Ausbildung für künftige Fachkräfte verstärkt zu forcieren. Deshalb hat das Land Tirol mit dem Weiterbildungspass für Lehrlingsausbilderinnen und Lehrlingsausbilder eine starke Fortbildungsbasis geschaffen, die von immer mehr Interessierten genutzt wird“, freute sich LRin Palfrader bei der Überreichung von 17 Diplomen und jeweils zehn Zertifikaten der Stufen 1 und 2.

Erfolgreiches Modell Weiterbildungspass

Im Rahmen des Tiroler Weiterbildungspasses für LehrlingsausbilderInnen kann man zuerst Zertifikate der Stufen 1 und 2 erwerben und als Abschluss ein Diplom. „Seit der Einführung des Weiterbildungspasses im Jahr 2005 haben bisher 114 Lehrlingsausbilderinnen und Lehrlingsausbilder ein Diplom erhalten, 153 haben ein Zertifikat der Stufe 2 und 279 ein Zertifikat der Stufe 1“, kann die Arbeitsmarktlandesrätin ein erfolgreiches Resümee ziehen.

Dank an Betriebe und AusbilderInnen

„Die Lehrlinge von heute bilden das Rückgrat der Tiroler Wirtschaft von morgen. Daher ist es mir wichtig, die duale Ausbildung weiter zu fördern und die Potenziale der Lehre für die Gesellschaft immer wieder aufzuzeigen. Es braucht solche Initiativen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können und um dem steigenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, will LRin Beate Palfrader die Ausbildungs-Schwerpunktangebote des Landes Tirol auch weiterhin forcieren. „Vielen Dank an unsere Betriebe und alle Ausbilderinnen und Ausbilder, die sich mit so großem Einsatz für unsere Tiroler Lehrlinge engagieren und ihnen damit eine hervorragende Ausbildung ermöglichen.“

Das Ausbilderforum Tirol als Organisator des 22. LehrlingsausbilderInnen-Kongress ist eine langjährige Kooperation des Landes Tirol mit der Arbeiterkammer Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund. Beratend sind das Berufsförderungsinstitut und das Wirtschaftsförderungsinstitut Tirol involviert. Hauptfinanzier ist das Land Tirol. Die Geschäftsstelle liegt bei der Arbeitsmarktgesellschaft Tirol. Weitere Infos unter www.ausbilderforum.at und www.facebook.com/ausbilderforum.

Der EUSALP-Zehn-Punkte-Plan zur Dualen Ausbildung

Der Vormittag stand im Zeichen des „2. Forums zur Dualen Ausbildung“. Bei der  EUSALP-Tagung wurden erste Ergebnisse einer Studie über das Duale Ausbildungssystem in der Alpenregion vorgestellt. Daraus resultiert ein „Zehn-Punkte-Plan zur Dualen Ausbildung“.

zurück