Alles rund um den
Lehrberuf

Finde deine Traum-Lehrstelle in Tirol.

Karriere mit Lehre - Simon Meinschad

SimonMeinschad_holluGeschaeftsfuehrung_Portrait Karriere mit Lehre - Simon Meinschad

Ich hatte schon früh den Wunsch zu arbeiten und mir selber etwas zu schaffen. So stieg ich nach der Pflichtschule und einem Jahr im  Sportgymnasium direkt über eine Lehre ins Berufsleben ein. Beim Liebherr-Werk in Telfs absolvierte ich die Lehre zum Industriekaufmann. Nach dem Bundesheer war ich mehrere Jahre bei der Unternehmensgruppe Höpperger in Rietz tätig und konnte dort wertvolle Erfahrungen sammeln. Im Jahr 2000 wechselte ich zu Hollu, durchlief dort mehrere Stationen und bin seit 2011 mit der Geschäftsführung des Familienunternehmens betraut. Schon in meiner Lehre habe ich festgestellt, was mir Spaß macht: Ich arbeite gerne mit Menschen, gerne mit Zahlen und ich liebe es, mich in komplexe Themen zu vertiefen und neuen Herausforderungen zu stellen.

Daher entschloss ich mich auch noch zum zweiten Bildungsweg am Wifi, um mich in den Fachgebieten Bilanzierung, Kostenrechnung und Controlling weiterzubilden.

Schlüsselmomente meiner Karriere sind jene, in denen mir Menschen ihr Vertrauen geschenkt und Verantwortung übertragen haben. Es erfüllt mich mit Demut, wie viel Vertrauen mir in meiner gesamten Laufbahn entgegengebracht wurde. Ich kann eine Lehre nur wärmstens empfehlen, denn sie ermöglicht jeglichen Weg, den man verfolgen will. Man bekommt dadurch Einblicke ins Arbeitsleben sowie praktisches
Know-how. Und in Kombination mit der Matura hält man sich alle Möglichkeiten für die Zukunft offen. Mit Einsatz, Herzblut, harter Arbeit und dem Glauben an sich selbst kann man alles schaffen.“

Zur Person

Simon Meinschad (45) arbeitete nach seiner Lehrausbildung zum Industriekaufmann beim Liebherr-Werk Telfs zuerst einige Jahre beim Tiroler Abfallverwertungsunternehmen Höpperger und wechselte im Jahr 2000 als Controller zu Hollu Systemhygiene. Innerhalb weniger Jahre stieg er dort zum Geschäftsführer auf.

zurück