Alles rund um den
Lehrberuf

Finde deine Traum-Lehrstelle in Tirol.

WorldSkills - Vizeweltmeister aus Tirol

Bildschirmfoto_2019-10-19_um_17.52.25 WorldSkills - Vizeweltmeister aus Tirol

Auf höchstem Niveau

Mit zwölf Medaillen bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills beweist Österreich wieder einmal, dass die Fachkräfteausbildung in der Alpenrepublik zu den besten der Welt gehört. Österreichs junge Fachkräfte sicherten sich bei den WorldSkills im russischen Kazan gleich in sechs Bewerben den Berufsweltmeistertitel. Sechs Silber- und eine Bronzemedaille rundeten das beste Ergebnis seit 1983 ab. Österreich krönte sich damit nicht nur zur erfolgreichsten Teilnehmernation aus der Europäischen Union, sondern erreichte auch im Länderranking den siebten Platz. Dieses hervorragende Ergebnis unterstreicht einmal mehr das hohe Niveau der Ausbildung von Lehrlingen in österreichischen Betrieben und den Fachberufsschulen des Landes.

Exzellente Botschafter

WKÖ-Präsident Harald Mahrer, der die erfolgreichen Teilnehmer am Flughafen Wien-Schwechat nach ihrer Heimkehr in Empfang nahm, zeigte sich begeistert von der Leistung des Teams Austria: „Österreich ist dank dieser zwölf Medaillen wieder unter den Top-10-Nationen der Welt und darüber hinaus beste EU-Nation. Wir freuen uns mit unseren Fachkräften, die sich als exzellente Botschafter unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems erwiesen haben.“

Tiroler Spitzenleistung

Auch in Tirol darf man sich über eine Spitzenleistung freuen. Einer der fünf Tiroler Teilnehmer, Martin Straif, konnte durch seine starke Perfomance in Russland die Jury überzeugen und den Vizeweltmeistertitel im Bewerb der Grafikdesigner für den Bezirk Innsbruck-Land nach Hause holen. Straif lebt in Kössen im Tiroler Unterland und arbeitet bei der Kreativagentur nordlight in Ampass.

Bundesländerbewerbe

Jeder Teilnehmer der WorldSkills musste sich zuerst beim Lehrlingswettbewerb im eigenen Bundesland qualifizieren. Bei den TyrolSkills nahmen im Wettbewerbsjahr 2018/2019 3.276 Mädchen und Burschen an 222 Wettbewerben teil und zeigten in 58 verschiedenen Berufen ihr Können. Die Sieger der Bundesländerbewerbe treten bei den AustriaSkills an und können sich in weiterer Folge für EuroSkills und WorldSkills qualifizieren.

Auf vollen Touren

Die Vorbereitungen für die nächsten Berufseuropameisterschaften, die EuroSkills, die alle zwei Jahre im Wechsel mit den WorldSkills stattfinden, laufen schon auf Hochtouren. Im nächsten September erwartet die steirische Hauptstadt Graz rund 600 Teilnehmer aus ganz Europa, die in über 40 Wettbewerbsberufen um Medaillen kämpfen werden.

Quelle: Lehre in Tirol 2020

zurück