TiefbauspezialistIn

Berufsfeld: Bau und Gebäudetechnik

Ausbildungsdauer:

4 Jahre

Einstiegsgehalt

nach der Ausbildung
Jobchancen

sehr gut
TiefbauspezialistIn

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 995,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 1.493,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.990,– (brutto)
4. Lehrjahr: € 2.239,– (brutto)

BetonfertigungstechnikerInnen stellen Betonwaren oder Betonfertigteile für den Hoch- und Tiefbau her. Zu ihren Erzeugnissen zählen z. B. Mauersteine, Betonpflastersteine, Randsteine, Treppen, Gehwegplatten, Gartenmauerteile, Bahnschwellen, Rohre und Schächte, Fundamente, Decken, Stützen, Träger für den Hallenbau oder Wandelemente für den Wohnbau.

Schwerpunkt Siedlungswasserbau:

TiefbauspezialistInnen im Schwerpunkt Siedlungswasserbau sind unter anderem in der Herstellung von Wasserleitungen, Kanalisation, Kläranlagen, Drainagierungen und Oberflächenentwässerungen tätig.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • Ausbildungsinhalte der Lehre Tiefbau
  • Bauteile, Bauwerksteile und Bauwerke insb. für den Siedlungswasserbau (z. B. Straßen, Kanal- und Kläranlagen) herstellen und adaptieren
  • Rohrkanäle verlegen samt Schachtherstellung und Straßeneinbauten
  • Oberflächenentwässerungen herstellen sowie Wasserhaltungsmaßnahmen und deren Ableitung ausführen
  • Beton, Asphalt und Leitungen im Siedlungswasserbau sanieren

Schwerpunkt Baumaschinenbetrieb:

TiefbauspezialistInnen im Schwerpunkt Baumaschinenbetrieb arbeiten vor allem in und an unterschiedlichsten Baumaschinenn wie z.B. diversen Baggern, Kränen, Kettenladern, Walzen, Staplern.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Ausbildungsinhalte der Lehre Tiefbau
  • Baumaschinen warten und pflegen sowie Pannen oder Schäden an Baumaschinen erkennen und beurteilen
  • Fahrbereitschaft, Betriebssicherheit und Verkehrssicherheit von Baumaschinen prüfen und feststellen

Schwerpunkt Verkehrswegebau:

TiefbauspezialistInnen im Schwerpunkt Verkehrswegebau sind unter anderem in der Herstellung von Straßen, Autobahnen, Brücken, Rastplätzen, Bahnstrecken, aber auch von Bachverbauungen, Wasserkraftwerken und Sportanlagen tätig.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Ausbildungsinhalte der Lehre Tiefbau
  • Rohrkanäle verlegen samt Schachtherstellung und Straßeneinbauten
  • Straßenunter- und -oberbau herstellen sowie bituminöses Mischgut herstellen, transportieren und verarbeiten
  • Wasserhaltungsmaßnahmen und deren Ableitung ausführen
  • Bauteile, Bauwerksteile und Bauwerke (z. B. Straßen- und Kanalbau) herstellen und adaptieren
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de