OrthopädieschuhmacherIn

Berufsfeld: Gesundheit/Körperpflege

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.400 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

gut
OrthopädieschuhmacherIn© Dagmar Breu/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 500,–bis€ 574,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 610,–bis€ 719,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 860,–bis€ 923,– (brutto)
4. Lehrjahr: € 970,–bis€ 1.061,– (brutto)

Viele Menschen haben kranke Füße oder Gelenke und brauchen maßangefertigtes Schuhwerk, das sie beim Gehen und Stehen unterstützt und so den Alltag erleichtert. OrthopädieschuhmacherInnen stellen in Zusammenarbeit mit FachärztInnen spezielle Fußbandagen, Fußprothesen (künstlicher Ersatz für einen fehlenden oder unvollständigen Fuß) und orthopädische Schuhe her. Sie nehmen auch Reparaturen an Heil- und Hilfsmitteln vor.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • Kundinnen und Kunden informieren und beraten
  • Fuß- und Beinuntersuchungen durchführen, Füße und Beine vermessen
  • Schablonen (z. B. für Schuhe) herstellen
  • orthopädische Schuhe und Fußprothesen anpassen
  • orthopädisches Schuhwerk reparieren
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de