Orthopädieschuhmacher/in

Berufsfeld: Gesundheit/Körperpflege

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.400 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

gut
Orthopädieschuhmacher/in© Dagmar Breu/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 500,–bis€ 574,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 610,–bis€ 719,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 860,–bis€ 923,– (brutto)
4. Lehrjahr: € 970,–bis€ 1.061,– (brutto)

Viele Menschen haben kranke Füße oder Gelenke und brauchen maßangefertigtes Schuhwerk, das sie beim Gehen und Stehen unterstützt und so den Alltag erleichtert. Orthopädieschuhmacher/innen stellen in Zusammenarbeit mit Fachärzten und -ärztinnen spezielle Fußbandagen, Fußprothesen (künstlicher Ersatz für einen fehlenden oder unvollständigen Fuß) und orthopädische Schuhe her. Sie nehmen auch Reparaturen an Heil- und Hilfsmitteln vor.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • Kundinnen und Kunden informieren und beraten
  • Fuß- und Beinuntersuchungen durchführen, Füße und Beine vermessen
  • Schablonen (z. B. für Schuhe) herstellen
  • orthopädische Schuhe und Fußprothesen anpassen
  • orthopädisches Schuhwerk reparieren
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de