Fleischverarbeiter/in

Berufsfeld: Lebens- und Genussmittel

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.690 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

gut
Fleischverarbeiter/in© Tyler Olson/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 713,–bis€ 721,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 910,–bis€ 927,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.212,–bis€ 1.340,– (brutto)

Eine gelungene Grillparty, der gut gewürzte Sonntagsbraten, ein saftiges Steak – ohne die Fleischverarbeitungsfachleute wäre nichts davon möglich. Sie verarbeiten Schlachttiere, wie z. B. Rinder, Schweine, Lämmer und Geflügel, und richten Fleischteile verkaufsfertig her. Sie zerkleinern, würzen und kochen das Fleisch und stellen Feinkosterzeugnisse (z. B. Würste, Pasteten, Sulzen) her. Außerdem kühlen und lagern sie die Fleischprodukte fachgerecht und sorgen für die Einhaltung von Hygienestandards. 

 WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Schlachttierkörper zerlegen
  • Fleisch für den Verkauf zerlegen und herrichten
  • Fleisch zu Fleischwaren (Wurst, Leberkäse, Pasteten) weiterverarbeiten
  • Fleisch und Fleischwaren kühlen, einfrieren, lagern und verpacken
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de