FacharbeiterIn Geflügelwirtschaft

Berufsfeld: Landwirtschaftliche Facharbeit

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.860 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

gering
FacharbeiterIn Geflügelwirtschaft© bernatets photo/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 630,–bis€ 894,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 810,–bis€ 981,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.080,–bis€ 1.116,– (brutto)

Die Geflügelzucht umfasst die Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Truthühnern zur Eier- und Fleischproduktion. FacharbeiterInnen in der Geflügelwirtschaft füttern und tränken die Tiere, regulieren das Stallklima (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Belüftung) und reinigen und desinfizieren in regelmäßigen Abständen die Stallungen. Sie beobachten die Tierbestände, führen Gewichts- und Gesundheitskontrollen durch und verständigen bei Krankheitsanzeichen einen Tierarzt.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • Geflügel pflegen und versorgen (Lüftungs-, Futter- und Tränkeanlagen und Entmistungssysteme einstellen und kontrollieren)
  • Eier (Brut- oder Konsumeier) einsammeln, sortieren und verpacken, Bruteier an Brütereien ausliefern
  • Küken und Junggeflügel aufziehen und verkaufen
  • Tiere beobachten, Gesundheits- und Gewichtskontrollen durchführen
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de