Facharbeiter/in Fischereiwirtschaft

Berufsfeld: Landwirtschaftliche Facharbeit

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.630 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

gut
Facharbeiter/in Fischereiwirtschaft© goodluz/shutterstock.com

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 630,–bis€ 894,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 810,–bis€ 981,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.080,–bis€ 1.116,– (brutto)

Facharbeiter/innen in der Fischereiwirtschaft züchten und betreuen verschiedene Arten von Speisefischen (z. B. Karpfen oder Forellen). Sie beliefern Groß- und Kleinabnehmer/innen mit Lebendfischen oder verarbeiten abgefischte Fische durch Filetieren, Räuchern oder Einfrieren weiter. Fischereifacharbeiter/innen kontrollieren laufend den Entwicklungs- und Gesundheitszustand der Fische, den Zu- und Ablauf des Wassers und die Wasserqualität.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • Teich- und Beckenanlagen reinigen, die über den Winter abgelassenen Teiche und Becken füllen
  • gezüchtete Jungfische in die Zuchtteichanlagen aussetzen, Fische füttern
  • Wasserzu- und -ablauf regulieren, Wasserqualität (z. B. Temperatur, Sauerstoffgehalt) kontrollieren
  • Entwicklungs- und Gesundheitszustand der Fische regelmäßig überprüfen,
  • die Teiche im Spätherbst abfischen, Fische sortieren und verteilen
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de