ChemieverfahrenstechnikerIn

Berufsfeld: Chemie/Kunststoff

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Einstiegsgehalt

ab 1.460 €

nach der Ausbildung
Jobchancen

sehr gut
ChemieverfahrenstechnikerIn© Novartis

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 527,–bis€ 959,– (brutto)
2. Lehrjahr: € 829,–bis€ 1.198,– (brutto)
3. Lehrjahr: € 1.130,–bis€ 1.438,– (brutto)
4. Lehrjahr: € 1.432,–bis€ 1.677,– (brutto)

ChemieverfahrenstechnikerInnen steuern und kontrollieren chemische Prozesse in den Produktionsanlagen der chemischen Industrie (z. B. Herstellung von Düngemitteln, Medikamenten, Reinigungsmitteln, Kosmetika). Sie sorgen für einen störungsfreien Ablauf der Produktion und erkennen und beseitigen etwaige Betriebsstörungen der Anlagen. Sie arbeiten auch an der Entwicklung und Verbesserung neuer Produkte und Produktionsverfahren. Sie bereiten Versuche im großen Maßstab vor, führen diese durch und protokollieren die Ergebnisse. Ihr Arbeitsplatz ist in der Produktion und in Versuchsanlagen.

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:
  • physikalische, chemische und biologische Prozesse überwachen und steuern
  • Anlagen (z. B. Produktions-, Umweltschutz- und Entsorgungsanlagen) bedienen und überwachen
  • Rohstoffe, Zwischenprodukte, Endprodukte kontrollieren
  • Anlagen pflegen und instand halten
  • Kalibrierungen (= Einstellungen) durchführen
zurück

WEITEREMPFEHLEN

Webseite www.webdesigner-profi.de